Neuigkeiten von PALOMAT® - Hersteller von Palettenmagazinen

Neuigkeiten 2020

 

Unerschütterliche Frauen in dänischem Technologieunternehmen verkaufen trotz Corona unverdrossen weiter

Montag, 4. Mai 2020

Mehr zu verkaufen, als im Haushaltsplan für März 2020 vorgesehen war, gleicht für viele Unternehmen fast einem Wunder. Nichtsdestotrotz haben 11 bei PALOMAT® beschäftigte Frauen genau dies getan. Die Verkaufsmitarbeiterinnen im Technologieunternehmen in der dänischen Kleinstadt Nykøbing Mors konnten den Code dafür knacken, trotz Corona-Krise weltweit zu verkaufen.

 

An jedem einzelnen Tag zieht PALOMAT® Aufträge an Land. Die Verkaufsabteilung des Unternehmens hat im gesamten März 2020 Aufträge über die Lieferung verschiedener Ausführungen des dänischen Palettenmagazins Palomat erhalten. Abnehmer waren Industriebetriebe in Deutschland, den Niederlanden, Rumänien, Italien, Schweden, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Weißrussland. Der Vertrieb erfolgt über einen engen Dialog mit den regionalen Händlern von PALOMAT®. Die ehrgeizigen Verkaufsziele für PALOMAT® im März, die aufgestellt wurden, lange bevor die Welt etwas von Corona wusste, konnten so erreicht werden.

Und das, obwohl PALOMAT® keine Möglichkeit hatte, um auf der LogiMAT-Messe in Stuttgart Kontakt zu neuen Kunden und Händlern herzustellen, da diese im letzten Augenblick abgesagt wurde. Hier hätte Palomat sonst die Innovation PALOMAT® AMR vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Palettenmagazin, welches das Palettenhandling in Verbindung mit einem mobilen Roboter des dänischen Herstellers Mobile Industrial Robots (MiR) voll automatisiert.

Die abgesagte Messe hat man bei PALOMAT® in eine virtuelle Messe umgewandelt. Die Mitarbeiter des Unternehmens wenden sich ganz einfach an die Händler und potenziellen neuen Händler, die unter normalen Umständen die LogiMAT und andere Logistikveranstaltungen besucht hätten.

„In diesen Zeiten, in denen unsere Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, zeigt sich die große Stärke unseres Unternehmens, da wir ohnehin daran gewöhnt sind, das Telefon als wichtiges Verkaufsinstrument zu nutzen. Unser Team spricht sechs verschiedene Sprachen und wir sind in der Lage, während unseres Anrufs die Botschaft über verbesserten Arbeitsschutz und optimiertes Palettenhandling zu vermitteln. Beispielsweise haben wir gerade einen Vertrag mit einem neuen Händler in Deutschland abgeschlossen, der im Laufe von sieben Tagen einen Auftrag über fünf PALOMATe erteilt hat”, berichtet Area Managerin, Majbritt Svane, PALOMAT®.

Auch wenn die Mediendeckung über Corona fast den Eindruck vermittelt, dass die Welt aufgrund von Krankheit und Schließungen mehr oder weniger gelähmt ist, so stellen die Verkaufsmitarbeiter generell fest, dass Anrufe und E-Mails beantwortet werden. Auch in den USA, in Vietnam, Mexiko, Malaysia und nicht zuletzt in Dänemark.

PALOMAT® existiert seit 1992 und hat mit einer Gesamtproduktion von mehr als 12.000 Palettenmagazinen eine Position als weltweit führender Hersteller der Branche erreicht.

Schnaps für Schweden und Italien

Das weibliche Verkaufsteam bei Palomat stellt fest, dass die Krise die Kreativität anregt:

„Wir können uns nicht auf das stützen, was wir „normalerweise“ tun. Deshalb haben wir auch ein Konzept für die virtuelle Produkteinführung für neue Händler über Microsoft Teams entwickelt. Normalerweise würden wir sie besuchen und in der Installation und Anwendung unserer Palettenmagazine schulen“, berichtet Majbritt Svane.

In jeder Woche hat PALOMAT® neue Aktivitäten zielgerichtet für Händler in die Wege geleitet, damit diese Palomat auf dem Schirm haben. Das waren Aktionen, die sie aktiv für ihre Kunden nutzen können – mit dem Ziel, jederzeit Aufträge abzuschließen und neue Verkaufsmöglichkeiten zu eröffnen.

„Häufig haben wir auch dabei geholfen, die Aktionen für Händler an ihre Endkunden weiterzuleiten. Wir unterstützen die Händler also dabei, Absätze zu erzielen“, berichtet PALOMATs Marketingkoordinatorin, Annette Nykjær Andersen.

PALOMAT® hatte unter anderem Erfolg mit einer Osteraktion, bei der den Händlern weltweit Schnaps und Schokolade angeboten wurde. Dabei wurde deutlich, dass viele Händler es als willkommenen Anlass betrachten, ihren Endkunden einen „exotischen dänischen Aquavit“ anbieten und damit das Interesse an Palomat weiter anregen zu können.

Als Führungskraft bei PALOMAT® richtet Majbritt Svane das Augenmerk vor allem auf ein hohes Energielevel und den Erhalt einer guten Stimmung und eines starken Teamgeists. Die Mitarbeiterinnen arbeiten abwechselnd im Home Office, wogegen sie normalerweise in einer Bürolandschaft in Nykøbing Mors mit zwei männlichen Technikern zusammensitzen, die den Vertrieb ebenfalls unterstützen.

„Wir brauchen gute Laune, weshalb wir jeden Morgen und auch am Nachmittag Besprechungen über Microsoft Team durchführen, bei denen wir in einem unumwundenen Ton den Tag Revue passieren lassen. Hier können wir einander stärkend und ohne Ansteckungsgefahr digital auf die Schulter klopfen und konstruktive Einblicke in Märkte und Möglichkeiten geben“, sagt Majbritt Svane, PALOMAT®.

Mehr Ordnung · Besseres Arbeitsklima · Kosteneinsparung

@2017 - PALOMAT®